Physiotherapie

Was macht der/die Physiotherapeut(in)?

Die Frage ist einfach, die Antwort aber ziemlich viel komplizierter als viele Leute
meinen! Vielfach wird geantwortet, dass Physiotherapeuten einfach massieren. Massage ist aber nur eine von vielen Anwendungsmöglichkeiten in der Physiotherapie. Auf die Frage, was z.B. ein Kniespezialist macht, haben die meisten Leute nämlich schnell eine deutliche und ziemlich treffende Antwort: "Ein Arzt, der spezialisiert ist auf alles im und rund um das Knie”. Hiermit wird deutlich, dass es wichtig ist, die moderne Physiotherapie mal “neu” vorzustellen.

“Der/die Physiotherapeut(in) ist spezialisiert auf die Funktion und das Zusammenspiel von Muskeln, Sehnen, Bändern, Gelenken, Knochen, Blutgefässen und dem Nervensystem”

Mit einem Gespräch und verschiedenen Untersuchungsmethoden versucht der/die Physiotherapeut(in) herauszufinden, wo die Ursache des Problems des Patienten liegt. Auch wird er definieren, ob es sich um ein lokales Problem handelt oder ein Problem, das seine Ursache in einer nicht optimalen Zusammenarbeit von verschiedenen Körperregionen oder -strukturen hat. 

Behandlungsmethoden

In der Physiotherapie gibt es folgende Behandlungsmethoden:

  • Gelenksmobilisationen
  • Muskeldehnungen
  • Nervenmobilisationen
  • Elektrotherapie
  • Ultraschall
  • Kombinationstherapie
  • Stosswellentherapie
  • Massage
  • Bindegewebsmassage und Mobilisation
  • Verschiedene Tape-Anwendungen
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Medizinische Trainingstherapie (MTT)
  • Aktives Stabilisationstraining

Mögliche Ursachen der Beschwerden 

Die Basis für körperliche Gesundheit liegt im Gleichgewicht zwischen Belastung und Belastbarkeit.

“Eine Verletzung oder Problem entsteht nur, wenn die Belastung auf den Körper grösser ist als die Belastbarkeit.”

Also gibt es entweder eine zu grosse Belastung (und damit eine lokale Ursache) oder eine herabgesetzte Belastbarkeit (ganzkörperliche Ursache). Wenn die Belastbarkeit herabgesetzt ist, kann eine normale Belastung schon eine relative Überlastung des Körpers sein und damit Beschwerden verursachen.

Beispiele von Problemen mit lokaler Ursache sind:

  • Ungewohnte Arbeit oder Belastung
  • Erhöhte Krafteinwirkung auf den Körper durch einen Unfall usw. 
  • Arthrose (Abnützung)
  • Operationen

Beispiele von Problemen mit ganzkörperlicher Ursache sind:

  • Symptome entstehen langsam und ohne deutlichen Grund bei für den Patienten normaler Arbeits- oder/und Sportbelastung

Eine herabgesetzte Belastbarkeit entsteht z.B. durch:

  • Schlechte Verheilung früherer Verletzungen
  • Blockaden von einzelnen oder mehreren Wirbeln
  • Stress (aspezifisches Arousel)
  • Krankheit
  • Muskuläre Dysbalance
  • Durchblutungsstörungen
  • Arthrose (Abnützung)

Behandlung der Beschwerden 

Die Schwerpunkte der Behandlung mit lokaler Ursache sind: 

  • Lokale schmerzlindernde und entzündungshemmende Behandlungstechniken 
  • Evtl. Medizinische Trainingstherapie (MTT), um die Belastbarkeit zu erhöhen und damit Rezidiven vorzubeugen 

Für die Behandlung von Problemen mit ganzkörperlicher Ursache gibt es folgende Schwerpunkte:

  • Normalisieren der Belastbarkeit mit physiotherapeutischen Massnahmen
  • Normalisieren der Belastbarkeit mit Hilfe von anderen Disziplinen (Osteopathie, Manualtherapie oder ärztliche Behandlung)
  • Evt. medizinische Trainingstherapie (MTT)